Neue Pflanzenschutzbulletins erschienen

In den letzten Tagen erschienen bei allen Bulletins für den Bioobst- und -rebbau neue Ausgaben.

Die Bulletins enthalten Hinweise zur aktuellen Krankheits- und Schädlingssituation sowie Empfehlungen zur Vorbeugung und Bekämpfung.

Mehr…

25 Jahre Naturaplan

Der Entscheid für Naturplan fiel bei Coop 1993 äusserst knapp, wie Coop-Chef Joos Sutter am Anlass ausführte. Doch für Coop und die Bio-Bauern hat es sich gelohnt. 2016 lag der Naturaplan-Umsatz erstmals bei über 1 Milliarde Franken. Als Ziel setzt sich Coop für 2025 einen Naturplan-Umsatz von 2 Milliarden Franken, wie Sutter weiter sagte.

Mehr…

Migros: Neuer Verwaltungsrat gewählt

Die 110 Delegierten der zehn regionalen Migros-Genossenschaften haben an ihrer Versammlung vom 24. März 2018 Roelof Joosten als Mitglied der Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) gewählt.

Er wird Nachfolger von Heinz Winzeler, der nach 15 Jahren in der Verwaltung MGB sein Amt niederlegen wird. Der Wechsel in der Verwaltung MGB erfolgt per 1. Juli 2018 für den Rest der laufenden Amtsperiode bis Ende Juni 2020.

Mehr…

US-Importzölle: EU erwägt Klage vor der WTO

Trotz der Androhung von Gegenmassnahmen setzen die USA Einfuhrzölle für Stahl und Aluminium aus der EU fest. "Wir sind ein enger Verbündeter der USA und wir sind weiterhin der Ansicht, dass die EU von den Massnahmen verschont bleiben sollte", erklärte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström.

Mehr…

Milchpreis steigt 2017 um 2,8 %

In der Referenzperiode (2000–2017) verzeichnete der gesamtschweizerische Produzentenpreis für Milch 2008 (Jahr mit starker Rohstoffknappheit) einen aussergewöhnlichen Anstieg, um dann 2016 auf den tiefsten Stand zu fallen (60,64 Rp./kg).

2017 wurde dann wieder eine Zunahme auf 62,36 Rp./kg beobachtet (knapp über dem Stand von 2015).

2009 (dieses Jahr war geprägt von der Aufhebung der Milchkontingentierung und dem weltweiten Preisrückgang von Milchprodukten) verzeichnete der Milchpreis einen deutlichen Rückgang.

Mehr…

Premiere in Brüssel: Erstes Brauerforum der Brewers of Europe

Der Dachverband der europäischen Brauer, die Brewers of Europe, laden vom 7. bis 8. Juni 2018 erstmals Vertreter der gesamten europäischen Brauwirtschaft sowie der Partnerbranchen zu einem Fachkongress nach Brüssel ein.

Die Zukunft des Bieres und der Branche stehen im Mittelpunkt der beiden Kongresstage, die zu einem Treffpunkt des „Who is Who“ werden sollen. Die Netzwerk-Veranstaltung bietet überdies Expertise in den Bereichen Technik, Marketing und Produktgestaltung und soll Brauereien helfen, durch eine immer größer werdende Flut von Vorschriften zu navigieren.

“Während die Brauindustrie weiter expandiert, investiert und eine Renaissance erlebt, wollten wir Gastgeber einer grosse Veranstaltung sein, die den gesamten europäischen Biersektor willkommen heisst“, sagt Pierre-Olivier Bergeron, Generalsekretär der Brewers of Europe mit Sitz in Brüssel.

Der Dachverband will mit der Veranstaltung zum ersten Mal internationale Braugruppen wie nationale mittelständische Unternehmen sowie kleinere Brauereien und Existenzgründer zusammenbringen.

Die Veranstalter rechnen mit bis zu 1.500 Teilnehmern an dem zweitägigen Gipfeltreffen im Brüsseler Veranstaltungszentrum The Square, das zentral in einem der schönsten Bezirke der europäischen Hauptstadt liegt.

Die Vortrags- und Diskussionsthemen reichen von Marketing, Regulierung und soziale Verantwortung über Nachhaltigkeit bis hin zu neuen Trends beim Bier und Brauen.

Besucher und Aussteller können sich im Internet unter www.brewersforum.eu für die Veranstaltung anmelden.

Quelle: Die deutschen Brauer

Aus Provimi Kliba und Protector wird ab Februar 2018 Granovit​​​

Das global tätige Unternehmen Cargill hat im November bekanntgegeben, das Schweizer Futtermittelgeschäft zu verkaufen. Der neue Besitzer, die deutsche Beteiligungsgesellschaft Aurelius, ersetzt die bestehenden Markennamen Provimi Kliba und Protector Anfang Februar 2018 durch die Bezeichnung Granovit.

Mehr…

FAO-Studie zeigt: Tiere sind keine Nahrungskonkurrenz zum Menschen

Eine neue Studie der UN-Welternährungsorganisation (FAO) räumt mit mehreren falschen Informationen über Nutztiere und deren Auswirkungen auf die Umwelt auf, und belegt, dass diese keine wirkliche Nahrungskonkurrenz zum Menschen darstellen, sondern die Milch- und Fleischproduktion vielmehr einen zentralen Beitrag zur globalen Ernährungssicherung leistet.

Mehr…


liguria.io
Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Hotels in Italien » Ligurien
mixr.io
Gratis, einfach und schnell inserieren