Ricola verzeichnet für 2016 deutliches Wachstum

Das Schweizer Familienunternehmen Ricola hat 2016 einen Nettoumsatz  von CHF 307.2 Millionen erwirtschaftet.

Dies entspricht einem Plus von 4.2% gegenüber dem Vorjahr. Vorjahres- und währungsbereinigt entspricht dies einem Plus von 5.3 % und damit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Wachstum von 2015 (2.4%).

In einem Geschäftsumfeld, das sich immer rascher verändert, ist es Ricola 2016 erneut gelungen, zu wachsen. Zu diesem positiven Ergebnis haben insbesondere die USA und Kanada sowie strategische Wachstumsregionen und Schwellenmärkte beigetragen.

Ricola ist eine der modernsten und innovativsten Bonbonherstellerinnen der Welt. Das Unternehmen exportiert Kräuterspezialitäten in mehr als 50 Länder und ist bekannt für Schweizer Qualität. 1930 gegründet, mit Firmenhauptsitz in Laufen bei Basel sowie Tochterfirmen in Europa, Asien und den USA, produziert Ricola mittlerweile rund 60 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten.

Ende 2016 betrug der Umsatz der Gruppe 307.2 Millionen Schweizer Franken. Das Familienunternehmen gilt in der Schweiz als Pionierin in Sachen Kräuteranbau und legt grössten Wert auf ausgewählte Standorte und kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden.

Ricola hat mit über 100 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet fixe Abnehmerverträge geschlossen. Ricola bekennt sich zu einer wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltigen Unternehmensführung und ist für rund 400 Mitarbeitende eine verantwortungsbewusste Arbeitgeberin. Die Verbindung der traditionellen Werte eines Familienunternehmens mit Qualitätsbewusstsein und Innovationsfreude macht den Erfolg des Schweizer Top-Brands aus.

Mehr Infos: Ricola Jahreszahlen 2016


liguria.io
Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Hotels in Italien » Ligurien
mixr.io
Gratis, einfach und schnell inserieren